Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Atomreaktoren sind ein Sicherheitsrisiko

Starke Teilnahme von ÖDP-Mitgliedern an der Demonstration beim AKW Neckarwestheim. Unsere Forderung: Konsequent auf erneuerbare Energien setzen!

Demonstrationszug zum Atomkraftwerk Neckarwestheim

Anlässlich der Demonstration beim Atomkraftwerk Neckarwestheim am Fukushima-Gedenktag weist die ÖDP Baden-Württemberg mit Nachdruck darauf hin, dass Atomenergie nicht „grün“ und nachhaltig ist, sondern große Gefahren für die Umwelt und Gesundheit der Bevölkerung birgt. „Die russischen Angriffe auf die ukrainischen Atommeiler zeigen das große Gefahrenpotenzial auf,“ so der Landesvorsitzende Guido Klamt. „Jeder Störfall und jeder militärische Angriff kann zu einer Katastrophe führen. Insofern ist es unverantwortlich, die verbliebenen deutschen Atommeiler länger am Netz zu lassen oder in Zukunft weiter auf Atomenergie zu setzen.“ Die ÖDP drängt zur Sicherung der Energieversorgung auf konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien, auf bessere Energieeffizienz und eine Reduzierung des Stromverbrauchs. Daher unterstützt sie seit Jahren die Proteste am Atomkraftwerk Neckarwestheim und nahm auch in diesem Jahr wieder zahlreich teil.

 

Zurück